Bundschuh, der


Bundschuh, der

Der Bundschuh, des -es, plur. die -e. 1) Eigentlich, eine veraltete Benennung eines ehemahligen großen Schuhes, welcher über die Knöchel reichte und mit Riemen zugebunden wurde, wovon er auch den Nahmen hatte. 2) Figürlich, ein Aufstand der Bauern, besonders in Oberdeutschland, in der ersten Hälfte des 16ten Jahrhunderts, weil die Aufrührer einen solchen Schuh zum Zeichen ihres Aufruhres auf eine Stange steckten, oder auch in ihre Fahnen mahlten. S. davon Eckards Hist. geneal. Saxon. S. 175 und Wellers Altes aus allen Theilen der Geschichte, Th. 2, S. 281 f.


http://www.zeno.org/Adelung-1793. 1793–1801.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bundschuh — Bundschuh, der, ein plumper, weit heraufgehender, mit Riemen oben zugebundener Schuh der oberdeutschen Bauern und Landsknechte, wurde schon 1437 als Zeichen des Volksaufgebotes in Straßburg gegen die Armagnaken aufgepflanzt, 1493 von den Bauern… …   Herders Conversations-Lexikon

  • Bundschuh-Verschwörung — Bundschuh Bewegung wurden die aufständischen Bauern 1493 1517 in Südwestdeutschland genannt. Sie waren eine der Wurzeln des deutschen Bauernkrieges (1524 1526). Die Bundschuh Bewegung war keine Bewegung im eigentlichen Sinn, vielmehr handelte es… …   Deutsch Wikipedia

  • Bundschuh (Begriffsklärung) — Bundschuh ist: Bundschuh, ein historischen Schuhmodell Haferlschuh, bayerische Bezeichnung Bundschuh, namentlich: Bundschuh (Thomatal), Katastralgemeinde von Thomatal im Lungau, Salzburger Land Der Bundschuh, Drama, von Otto Erler Bundschuh ist… …   Deutsch Wikipedia

  • Bundschuh — Saltar a navegación, búsqueda Con el nombre de Bundschuh Bewegung se denominan conspiraciones de campesinos que tuvieron lugar entre 1493 y 1517 en el Sudoeste de Alemania. Un movimiento similar obró bajo la denominación Pobre Konrad . Estos… …   Wikipedia Español

  • Der arme Conrad — (auch: Der arme Konrad geschrieben) war eine deutschsprachige anarchistische Zeitschrift, erschienen in Berlin von 1896 bis 1899. Der arme Conrad Beschreibung anarchistische Zeitschrift Fachgebiet …   Deutsch Wikipedia

  • Bundschuh — Bundschuh, 1) hölzerne an den Fuß gebundene Sohle, wie die der Barfüßermönche; 2) großer, weit herausgehender, oben zugebundener Schuh, bes. der schwäbischen Bauern; 3) 1502 unter Kaiser Maximilian ein Bund der schwäbisch rheinischen Bauern,… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Bundschuh — Bundschuh, großer, weit heraufgehender, oben zugebundener Schuh, früher Tracht der Bauern, während der Adel Stiefel trug, daher Kriegszeichen der Bauern bei den Unruhen im 16. Jahrh. und auch Bezeichnung für die einzelnen Aufstände während des… …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Bundschuh — Sm Schnürschuh per. Wortschatz arch. (15. Jh.), mhd. buntschuoch grober Schnürschuh der Bauern ( Schuh mit Bund ) Stammwort. Wurde im Bauernaufstand zum Symbol der einfachen Bauern, dann auch als Feldzeichen und zur Selbstbezeichnung benutzt.… …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • Bundschuh — Bundschuh, in der letzten Zeit des Mittelalters eine Art großer, bis über die Knöchel reichender Schuhe, die mit Riemen über dem Fuß festgebunden wurden und vornehmlich die Fußbekleidung des Bauernstandes waren. Danach Name eines 1502 in Buchrain …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Bundschuh-Bewegung — Aufständischer Bauer mit der Bundschuh Fahne Bundschuh Bewegung wurden die aufständischen Bauern in den Jahren 1493 bis 1517 in Südwestdeutschland genannt. Sie waren eine der Wurzeln des deutschen Bauernkrieges von 1524 bis 1526. Die Bundschuh… …   Deutsch Wikipedia